TPS: Benötige ich eine Ruhepause? – Selbstfürsorge lernen

Hektik, Anspannung, Stress: Darauf haben Erwachsene kein Monopol. Auch Kita-Kinder erleben das. In der Gemeinschaft stürzen viele Reize auf sie ein und stellen sie vor immer neue Interpretations- und Entwicklungsaufgaben. Irgendwann ist dann der Akku leer, eine Ruhepause wichtig.


In einem Beitrag für die Zeitschrift TPS (Ausgabe 8/2022) beschreiben Katja Behres und Eike Ostendorf wie die Fachkräfte in element-i Kinderhäusern mit dem Bedürfnis der Kinder nach Ruhe und Rückzug umgehen und wie sie ihnen Selbstfürsorgekompetenzen vermitteln. Denn mit zunehmendem Alter können Kinder selbst erkennen, wann sie überreizt und müde sind, und eine Auszeit benötigen. Dann suchen sie eigenständig nach Rückzugsorten, die sie manchmal an ungewöhnlichen Stellen finden. Oft sind das geschützte Plätze am Rande, die trotzdem einen Überblick über das Geschehen im Raum ermöglichen.
 
Beitrag „Unter Strom“ aus TPS 8/2022 (Klett-Kita Verlag) zum Download


Aktuelles

Waltraud Weegmann beim Deutschlandfunk Kultur

"Manchmal reizt es mich, wenn Widerstände da sind. Gerade wenn sie nicht mehr zeitgemäß sind, muss man sehen, wie man sie wegschafft. Das ist eine...

Nachbericht zum element-i Kongress

Vielleicht hatten Sie sich noch gewundert, warum am 7. und 8. Juli alle element-i Einrichtungen geschlossen waren. Grund war der element-i Kongress.

Konzept-e erweitert Betreuungsangebot für Pflegebedürftige

Wussten Sie, dass Angehörige, die einen Menschen pflegen, oft freiwillig auf Dinge verzichten, die ihnen lieb sind? Es erscheint ihnen egoistisch,...

Kita-Qualität: Waltraud Weegmann über Trägerverantwortung

Konzept-e Geschäftsführerin Waltraud Weegmann macht in einem Fachbeitrag auf dem Portal erzieherin.de klar: Für die Kita-Qualität ist der Träger...







Konzept-e Prädikat Familienbewusstes Unternehmen FamilyNET