Fachbeiträge und Publikationen


LOB-Magazin: Quereinstieg in die Kinderbetreuung

Das Online-Magazin LOB, das sich mit Themen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf befasst, berichtet über den beruflichen Quereinstieg in...


kinderleicht!?: Konzept-e im Porträt

An der Mai/Juni-Ausgabe (3/2018) der Zeitschrift "kinderleicht!?" erschien ein Beitrag über das Konzept-e Netzwerk.


Meine Kita: Qualitätsmanagement in element-i Kinderhäusern

Die pädagogische Qualität in der Kita zu sichern und weiterzuentwickeln, ist ein fortlaufender Prozess. Die element-i Kinderhäuser nutzen dazu ein...


klein & groß: Karneval der Farben

Pünktlich zur närrischen Jahreszeit brachte die Zeitschrift klein & groß ein Interview mit Erzieherin Marianne Meier aus dem element-i Kinderhaus...


erzieherin.de: Absolventin der FDFP berichtet

Nina Neumann schloss ihre Ausbildung zur Erzieherin an der FDFP - Freie Dualen Fachschule für Pädagogik in Karlsruhe ab. In einem Interview mit Dr....


kinderleicht!?: Digitalisierung - Auswirkungen auf Kitas

Die Zeitschrift kinderleicht!? veröffentlichte in ihrer Ausgabe 1/2018 einen Bericht, der die wichtigsten Informationen und Thesen des...


klein & groß berichtet über KitaStar Gewinner

Die Zeitschrift klein & groß brachte in ihrer Ausgabe 1-2018 einen kurzen Text über die Kita Anne Frank in Cottbus, die den KitaStar 2017 in Gold...


klein & groß: Waldprojekt im element-i Kinderhaus...

In Ausgabe 12/2017 der Zeitschrift klein & groß erschien ein Beitrag, der von einem Waldprojekt im element-i Kinderhaus Forscherzwerge berichtet.


"Die STIFTUNG" interviewte Clemens M. Weegmann

Der Geschäftsführer der Konzept-e für Schulen gGmbH erklärte in einem Interview mit der Internet-Redaktion des Magazins "Die STIFTUNG" die Idee hinter...


Stiftungsmagazin: element-i Bildungshaus Technido

Das Stiftungsmagazin der Baden-Württembergischen Bank veröffentlichte in seiner Ausgabe II/2017 einen Beitrag über das im Aufbau befindliche element-i...


Die Jüngsten in der Kita
Die Jüngsten in der Kita

Die Jüngsten in der Kita

Ein Handbuch zur Krippenpädagogik

Bund, Länder und Kommunen haben den beschleunigten Ausbau der Kindertagesbetreuung ganz oben auf die politische Agenda gesetzt. Die Einrichtungen zur Kinderbetreuung stehen dabei sowohl organisatorisch, im Hinblick auf die Qualifikation der Mitarbeiter und schließlich auch im Hinblick auf die notwendigen pädagogischen Konzepte vor großen Herausforderungen. Das Handbuch schließt, indem es diese Themen bündelt, eine bislang bestehende Lücke in der Fachliteratur. Der erste Teil des Handbuchs führt in die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Krippenpädagogik ein. Teil zwei lenkt den Blick auf frühkindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse und stellt den klassischen Ansätzen aus Bindungsforschung und Entwicklungspsychologie aktuelle Ergebnisse der Hirnforschung gegenüber. Der dritte Teil stellt "Grundpfeiler" der Pädagogik der Kinderkrippe dar, während der vierte Teil dann die Konsequenzen für die pädagogische Arbeit in Krippen zieht.

Waltraud Weegmann und Carola Kammerlander sind Geschäftsführerinnen des „Konzept-e Netzwerks," das die operative Verantwortung für knapp 40 betriebsnahe und betriebliche Kindertagesstätten, zwei private Grundschulen und zwei Fachschulen für Pädagogik trägt.  

Hier bei Amazon bestellen

Wie Kinder zu Wort kommen
Wie Kinder zu Wort kommen

Wie Kinder zu Wort kommen

Ein Film zur Sprachförderung

Wie können Pädagogen die Sprachentwicklung bei Kindern optimal fördern? Dieser Frage geht der Film „Wie Kinder zu(m) Wort kommen – Sprachförderung im Alltag“ von Kurt Gerwig nach. Der Autor, der sich als Filmemacher von Pädagogikfilmen einen Namen gemacht hat, zeichnet dabei den komplexen Prozess vom „ersten Schrei“ eines Kindes bis zur Wort- und Satzbildung nach. Interviews mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern untermauern die These, dass Sprache die Basis für die gesamte Bildungsarbeit darstellt. Die Erkenntnis, wie Sprache sich entwickelt, ist eigentlich banal: „Sprache wächst an allen Ecken und Enden“, stellt die Psycholinguistin Dr. Anna Winner fest. Vorausgesetzt: Jemand hört dem Kind zu, reagiert auf seine sprachlichen Äußerungen und tritt in den Dialog. Viele Beispiele aus dem Kita-Alltag zeigen im Film, wie Sprachentwicklung alltagsintegriert gefördert werden kann, sei es durch Singspiele, die Sprache und Bewegung verknüpfen, durch gemeinsames Anschauen und Vorlesen von Büchern oder einfach durch „aktives Zuhören“. Gedreht wurden die Kita-Szenen unter anderem im element-i Kinderhaus „Forscherzwerge“ des Konzept-e Netzwerkes.



Aktuelles

Eröffnung des element-i Kinderhauses Seehasen

Seit Mitte August stehen in Friedrichshafen die Tore der Seehasen für Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und sechs Jahren offen. Auch dieses...

Kinder-Reporter für den Bau des Bildungshauses

„Auf der Baustelle gibt es zwei Kräne und zwei Bagger. Ich freue mich ziemlich auf die neue Schule.“ So beschreibt Arvid, 10 Jahre, seine ersten...

Jubiläum element-i freie Grundschule Stuttgart

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der element-i freie Grundschule Stuttgart fand am Dienstag, den 24. Juli 2018 ein Sommerfest auf dem Schulgelände...

Deutscher Kitaverband: Einladung zur Gründungsveranstaltung

Der Bundesverband freier unabhängiger Träger von Kindertagesstätten lädt zur Auftaktveranstaltung am 26. und 27. September 2018 ein. Ziel ist unter...




Konzept-e Prädikat Familienbewusstes Unternehmen FamilyNET