4. „Tag der Freien Schulen“ in Baden-Württemberg

Landespolitiker im Klassenzimmer: Abgeordnete Barbara Saebel, Bündnis 90/Die Grünen, besuchte am „Tag der Freien Schulen“ die freie element-i Gemeinschaftsschule in Karlsruhe


Abgeordnete Barbara Saebel in der freien element-i Gemeinschaftsschule in Karlsruhe

Am 10. November 2017 fand in Baden-Württemberg der „Tag der Freien Schulen“ statt. Organisiert wurde der Aktionstag von der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Baden-Württemberg (AGFS), in der Verbände und kirchliche Träger freier Schulen zusammenarbeiten. Unter dem Motto „Schenken Sie uns eine (Schul-)Stunde Ihrer Zeit“ waren Abgeordnete des Landtags von Baden-Württemberg eingeladen, eine freie Schule zu besuchen und eine Schulstunde gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern zu gestalten.

Die Trägerverbünde der freien Schulen möchten mit diesem Tag auf ihre Vielfalt und Innovationskraft aufmerksam machen. Parlamentarier, Schülerinnen, Schüler, Schulleitungen und Lehrkräfte kommen am „Tag der Freien Schulen“ direkt miteinander ins Gespräch. Sie tauschen sich aus über die Spezifik der Schulformen, über Konzepte und Ideen, mit denen freie Schulen den Herausforderungen der Gesellschaft und der Bildungspolitik begegnen.

Die Schülerinnen und Schüler haben gleichzeitig die Möglichkeit, einen Abgeordneten aus ihrer Region persönlich kennenzulernen und direkt zu aktuellen Themen zu befragen. Interessant ist es für sie auch, aus erster Hand zu erfahren, wie der Alltag eines Politikers und die Arbeit im Parlament aussehen.

Der Austausch zwischen Schule und Landespolitik ist für alle Beteiligten bereichernd. Die Möglichkeit am „Tag der Freien Schulen“ dabei zu sein und im besten Sinne voneinander zu lernen wurde auch in diesem Jahr wieder gerne angenommen.