Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Konzept-e unterstützt aus Überzeugung heraus die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Als ausgewiesen familienfreundliches Unternehmen bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern selbstverständlich neben der Unterstützung im Rahmen der Kinderbetreuung auch für den Fall der Pflege eines Angehörigen individuelle Hilfen an.


Konzept-e unterstützt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit diesen Angeboten

Betrieblicher Pflegelotse - erste qualifizierte Ansprechpartnerin im Unternehmen für Fragen zum Thema Pflege und Beruf.

Pflege Info-Koffer - enthält Informationen und Broschüren zu Themen wie Wohnberatung, Pflegehilfsmittel, Vorlagen für die Vollmacht und Patientenverfügung sowie Übungen zur Sturzprophylaxe. 

Pflege-Leitfaden informiert über gesetzliche Rahmenbedingungen, z.B. über die kurzfristige Arbeitsverhinderung mit Freistellung im Pflegenotfall, hält Briefvorlagen für die Beantragung von Unterstützung und Anträge für die Familienpflegezeit sowie für die Verhinderungspflege bereit. Er bietet eine Übersicht über die konkreten Unterstützungsmöglichkeiten seitens unseres Unternehmens.

Informationsvorträge - Themen, die sich aus einer internen Bedarfserhebung ergeben haben, werden gezielt aufgegriffen. Experten informieren über Themen wie Vollmachten, Anpassung des Wohnumfelds, Leistungen der Pflegeversicherung etc.


Statement der Geschäftsführung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

Konzept-e unterstützt aus Überzeugung heraus die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Als ausgewiesen familienfreundliches Unternehmen bieten wir Ihnen selbstverständlich neben der Unterstützung bei der Kinderbetreuung auch für den Fall der Pflege oder Unterstützung eines Angehörigen individuelle Hilfen an.
Damit stellen wir uns der Verantwortung, die unsere zunehmend älter werdende Gesellschaft mit sich bringt und legen Wert darauf, Ihnen frühzeitig mögliche Hilfen aufzuzeigen. Belastende Situationen in der Familie legt niemand an der Haustüre ab. Sie beschäftigen uns – auch am Arbeitsplatz. Egal, ob es ein schleichender Prozess ist oder eine Veränderung durch ein plötzliches Ereignis auftritt.
Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf, das am 01.01.2015 in Kraft getreten ist, werden die Möglichkeiten der Freistellung zur Pflege von nahen Angehörigen nach dem Pflege- und Familienpflegezeitgesetz verbessert und stärker miteinander verknüpft. Weitere Verbesserungen werden folgen. In unserem internen Dokumentenmanagementsystem finden Sie unter dem Stichwort „Pflege Leitfaden“ eine umfangreiche Übersicht der angebotenen Maßnahmen und viele Vorlagen für Anträge.
Informieren Sie sich! Wir stehen Ihnen zur Seite und bieten Ihnen mit diesem Leitfaden wichtige Orientierung. Außerdem steht Ihnen unser Pflegelotse für Fragen in Sachen Pflege und Beruf gerne zur Verfügung.

Waltraud Weegmann
Geschäftsführung

Konzept-e Prädikat Familienbewusstes Unternehmen FamilyNET

Nehmen Sie Kontakt zu unserem Pflegelotsen auf

Julia Buttel

0711 656960 6972

Der Pflegelotse in der Presse

.