Wir sind ausgezeichnet! Konzept-e trägt ISO 9001 und AZAV-Zertifikat

Qualität in der Kinderbetreuung – wie ist das überhaupt messbar? Als Betreiber von knapp 40 Kitas hat Konzept-e einen Weg gesucht, seine Prozesse zu optimieren, Vertrauen zu vermitteln und wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Lösung war die Zertifizierung des Qualitätsmanagements mit den ISO 9001 und AZAV-Siegeln. Und dieses Ziel ist jetzt geschafft.


Im Jahr 2009 wurde erstmals klar, dass das schnell wachsende Unternehmen Qualitätsstandards brauchen würde, um seine gewohnt professionelle Arbeit weiterhin gewährleisten zu können. Denn das Konzept-e-Netzwerk setzt auf eine innovative Struktur bei der Kitaleitung: Sämtliche Arbeitsschritte, wie etwa die Kinderanmeldung und die Bezuschussung, laufen in der Zentrale zusammen, während in den Kinderhäusern ausschließlich die pädagogische Arbeit stattfindet. Grund genug für Clemens Matthias Weegmann, einer der Geschäftsführer von Konzept-e, zu entscheiden: „Wir lassen uns mit dem in der Wirtschaft am weitest verbreitenden ISO-Siegel zertifizieren.“ Gleichzeitig hat sich Konzept-e zum Ziel gesetzt, die AZAV-Zertifizierung zu erhalten. Diese hat die Qualität der Arbeits- und Lernbedingungen von Fortzubildenden im Fokus und ist notwendig, um als Fortbilder von der Agentur für Arbeit anerkannt und bezuschusst zu werden. Diese Zertifizierung war auch Voraussetzung für die Qualifizierungsmaßnahme für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, die bereits Ende Januar an den Start ging.
Der Weg zur Zertifizierung
Jede Abteilung machte sich daraufhin an die Arbeit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überlegten gemeinsam, welche Arbeitsschritte und Prozesse eigentlich zu ihrem Aufgabenbereich gehören. In sogenannten Audits mit Clemens Matthias Weegmann und den Bereichsleiterinnen und Bereichsleitern wurde dann geprüft: Erfüllen die Prozesse die vorgegebenen Normen? Sind sie sinnvoll? Wo kann direkt etwas verbessert und optimiert werden? Schließlich haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sämtliche Vorgänge ihrer Abteilung dokumentiert und im internen Qualitätsmanagementsystem „Roxtra“ allen zugänglich gemacht. Nun liegen alle Unternehmensprozesse von der Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis hin zum Umgang mit Presseanfragen in Form von standardisierten Vorgängen vor. Das ermöglicht einen reibungslosen Ablauf sämtlicher Arbeitsvorgänge im Unternehmen – was letztendlich auch die Prüferinnen und Prüfer bestätigten und Konzept-e für sein Qualitätsmanagement auszeichneten.


Vorteile für Kundinnen, Kunden und Eltern
Was aber haben Kundinnen, Kunden und Eltern eigentlich davon? Die ISO 9001- und AZAV-Siegel vermitteln vor allem Vertrauen und Stabilität: Konzept-e kann sich durch die Zertifizierung im Wettbewerb mit anderen Unternehmen messen und von ihnen abheben. Außerdem ist Dank der unkomplizierten standardisierten Vorgänge weiterhin Verlass auf die gewohnt hohe Qualität. Für Eltern heißt das: Organisatorische Abläufe, wie die Änderung eines Betreuungsvertrags, funktionieren schnell, einfach und reibungslos. Zudem ist beispielsweise die Online-Anmeldung für unsere Kindertagesstätten im Zuge der Zertifizierung entstanden.

 
In Planung: das element-i-Gütesiegel
Und wir sind noch lange nicht zufrieden! In diesem Jahr wollen wir unsere Kitas zertifizieren lassen, und zwar mit einem eigenen Normenkatalog, dem „element-i-Gütesiegel“. Denn: Wo element-i draufsteht, soll auch element-i drin sein.



Konzept-e Prädikat Familienbewusstes Unternehmen FamilyNET



Aktuelles

Technido startet durch in die fünfte Klasse

Elterninfoabend an der element-i-Grund- und Gemeinschaftsschule im Technido in Karlsruhe

31. Januar, 18.30 Uhr

Die element-i-Grundschule im Technido...

Erzieherinnen und Erzieher sind gefragt!

Infoabende an der Freien Dualen Fachschule für Pädagogik in Karlsruhe am Di, 17.1. und in Stuttgart am Do, 19.1., jeweils 18 Uhr

Staatssekretär besucht element-i-Kinderhaus Bärcheninsel

Bei einem Rundgang durch die neu erbaute Kita Bärcheninsel in Stuttgart-Dürrlewang informierte sich Staatssekretär Volker Schebesta unter anderem über...

BeKi-Zertifikat für das element-i Kinderhaus WiKi in Friedrichshafen...

Für eine vorbildliche Ernährungsbildung und Verpflegung hat das Kinderhaus WiKi in Friedrichshafen das sogenannte „BeKi-Zertifikat“ erhalten.

"Kitas als Lernstuben der Demokratie"

Gestern besuchten die Bundestagsabgeordnete Dr. Dorothee Schlegel und die Karlsruher Stadträtin Sabine Uysal (beide SPD) das element-i-Kinderhaus...

Staatliche Anerkennung für Freie Duale Fachschule für Pädagogik in...

Die Freie Duale Fachschule für Pädagogik der Konzept-e für Schulen gGmbH bildete in den letzten drei Jahren 64 Fachschülerinnen und Fachschüler zu...

Qualifizierte Wegbegleiter für Menschen mit Demenz ausgebildet

Achtzehn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualifizierten sich in einer umfassenden Schulung in Bad Cannstatt als Wegbegleiter für...

3. Tüftler- und Forscherinnentag Baden-Württemberg - Kita besucht...

Betriebe öffnen ihre Türen: 680 Kinder aus 43 Baden-Württemberger Kitas und Grundschulen besuchen beim 3. Tüftler- und Forscherinnentag am 22....

Wiedereröffnung: Neubau der Kindertagesstätte „Bärcheninsel“ in...

Im Stuttgarter Stadtteil Vaihingen-Dürrlewang haben die Kinder des element-i-Kinderhauses„ Bärcheninsel“ ein neues Zuhause bekommen. Damit sich die...

Kindertheater Mama Muhs Freundin

Gastspiel des Theaters Hammerschmiede aus Rottenburg für die element-i-Kinderhäuser